Fichtenholz

Fichtenholz ist der preisgünstige Alleskönner. Das günstige und vielseitige Holz ist dank seiner Eigenschaften, ein sehr dankbarer und belastbarer Werkstoff und besonders gefragt im Bauwesen. Das weiche und warme Holz ist leicht zu verarbeiten, trotzdem absolut formstabil, durch sein geringes Gewicht sehr beliebt und hat zudem einen guten Festigkeitswert. Wer vielseitiges, leicht zu bearbeitendes Holz braucht, liegt beim Fichtenholz genau richtig. Allerdings ist dabei zu beachten, dass die Breite der Jahresringe bei Fichtenholz mit der Dichte variiert. Je breiter die Jahresringe sind, desto geringer sind Dichte und Festigkeit. Daher eignet sich nicht jedes Fichtenholz für tragende Konstruktionen. Sortier- und Güteklassen geben mehr Aufschluss darüber.

Mit einer mittleren Rohdichte von 47 g/cm³ bei einem Trocknungsgrad von 12 bis 15 Prozent Holzfeuchte zählt Fichtenholz zu den mittelschweren Sorten. Es ist verhältnismäßig weich und lässt sich sowohl manuell als auch maschinell leicht verarbeiten.

Sie lieben Fichtenholz genauso sehr wie wir und wollen am liebsten alles aus diesem wunderschönen Material? Sogar Ihre Traumsauna? Wir helfen gerne, damit Ihr Wunsch in Erfüllung geht.

Technische Daten von Fichtenholz

  • Gewicht: 470 kg/m³
  • Dauerhaftigkeit: wenig dauerhaft
  • Gewicht lufttrocken (12-15% u): 430-470 kg/m³
  • Druckfestigkeit u12-15: 40-50 N/mm²
  • Biegefestigkeit u12-15: 65-77 N/mm²
  • Elastizitätsmodul (Biegung) u12-15: 10000-12000 N/mm²
  • Härte (JANKA) ⊥, umgerechnet:1,5-2,8 kN
  • Härte (BRINELL) ⊥ zur Faser u12-15: 12-16 N/mm²
  • Trocknungsschwindmaß (radial): 2 %
  • Trocknungsschwindmaß (tangential): 4 %
  • Differentielles Schwindmass (radial): 0,15-0,19 %
  • Differentielles Schwindmass (tangential): 0,27-0,36 %
  • Natürliche Dauerhaftigkeit (DIN-EN 350-2): 4

Vorteile von Fichtenholz

  • günstig
  • schnell nachwachsend
  • vielseitig einsetzbar
  • heimisches Holz, daher gute Ökobilanz

Verarbeitung von Fichtenholz 

Die Verarbeitung von Fichtenholz ist eine der einfachsten. Es kann mit allen gängigen Werkzeugen maschinell wie auch handwerklich bearbeitet werden. Das Holz ist weich, elastisch und hat kaum ein Gewicht. Obwohl es schnell getrocknet werden kann, bilden sich glücklicherweise kaum Risse.
Ohne eine Oberflächenbehandlung ist Fichtenholz zwar nicht witterungsbeständig und fängt vor allem bei Erdkontakt schnell zu faulen an, sobald Sie es aber lackieren oder streichen ist auch das kein Problem mehr.

Verwendung von Fichtenholz

Fichtenholz ist ein besonders markantes Holz und dadurch auch für großflächige Arbeiten sehr zu empfehlen. Das Holz hat eine weißlich bis gelbe Farbe und ist angenehm hell mit einem leichten Glanz. Dabei ist die Fichte alles andere als langweilig. Die Oberfläche weist einen leichten Glanz auf und ist deutlich gemasert. Durch die klar erkennbaren Jahresringe und die Astringe in ovaler Form ist jedes einzelne Holzstück ein Unikat und verleiht dem fertigen Produkt eine eigene Dynamik, das je nach Schnitt, ein gestreiftes oder gefladertes Bild ergeben. Fichtenholz nimmt auch Anstriche sehr gut an und wird in der Möbelindustrie gerne für Objekte und Innenausstattungen im skandinavischen Stil verwendet.

Fichtenholz zählt zu den wichtigsten Rohstoffen für die Holzwerkstoff-Produktion. Es wird gerne für Deckenbalken in Dachstühlen verwendet. Aufgrund seiner Elastizität ist es auch im Gerüstbau sehr gefragt. Rundholz, Schnittholz, Brettschichtholz und Furnierholz werden oft ebenfalls aus Fichtenholz gefertigt.

Aus Fichte lässt sich vieles herstellen:

  • Inneneinrichtungen
  • Holzverkleidungen
  • Saunas
  • Geländer
  • Türen
  • Fenster
  • Treppen
  • Rohhobler
  • Schalungen
  • Tischlerwaren aller Art

Für den Außenbereich ist hingegen Lärchenholz besser geeignet.

Unser Fichtenholz wird Sie überzeugen

Unser Holz stammt aus heimischen, nachhaltig wirtschaftenden Wäldern. Es ist von ausgezeichneter Qualität und eignet sich durch seine Eigenschaften auch hervorragend zum Saunabau.